PERFORMER

Klaus Staffa

Annett Hofman
Babette Schwahlen
Christina Winn
Claudia Gärtner
Daniela Rueh
Dorothe Wesseling
Fränki B. Frank
Gerd Seemann
Hardi Barnewold
Janos Crecelius
Jeanette Kirsch
Mandy Pfennig
Oli Koppers
Shorny Winkler
Silke Reichmann de Salas
Till Bommer

image BIG-DRUMS Gruppenfoto
Klaus Staffa mit Megafon auf einem Trommel Fass

Klaus Staffa

Gründer, Komponist und Arrangeur der Gruppe.

Klaus Staffa



ist freischaffender Komponist und Perkussionist. Er hat das jährlich in der Landesmusikakademie Berlin stattfindende Samba Syndrom, die "Elefanten", "Ramba Samba", "Percussion Performance Project" und andere Gruppen gegründet, in vielen Bands, Tanz- und Theatergruppen gearbeitet. Er ist Leiter des "groove", Zentrum für Perkussion in Kreuzberg.

Links:
Trommel-Unterricht:
www.ich-will-trommeln-lernen.de
Die Webseite von Klaus Staffa: www.klausstaffa.de
Klaus Staffa ist auch Leiter des: groove - Zentrum für Percussion in Berlin

Jeanette Kirsch

Quirlig und dynamisch.
Jeanette trommelt auf der Mega Drum

Jeanette Kirsch, geb. 1969 in Berlin
Seit 1988 staatl. anerk. Erzieherin, 
seit jeher Trommlerin mit Leib und Seele.

Seit vielen Jahren bin ich inspiriert und bereichert durch verschiedene Lehrer_Innen in Afro-Percussion und- Tanz,
bin Mitbegründerin der Frauen Percussion Band PERCUSSONIA  (1994 - 2012)
und Mitspielerin in verschiedenen Projekten, z.B.:   P3, groove Band und Big Drums.

Die Erzieherin und die Trommlerin verbinden beide Potentiale
zur "heilpädagogischen Musikarbeit - kreativ, empathisch, bewegend "
Till Bommer in Trommel Aktion

Till Bommer

Kreativ, detailverliebt und verspielt.
Uber_mich_NBanner-Coll-Till-1



Till Bommer, Diplom Sozialpädagoge (Freie Universität Berlin), Musiker, Musiklehrer, Performer und Dozent an Hochschulen und Fachschulen.
Ich spiele seit 1991 Djembe. Meine musikalische Ausbildung erhielt ich in Berlin, Senegal und Guinea unter anderen bei Talla Koité, Famoudou Konate und Mansa Camio. In der Zusammenarbeit mit der Berliner Trommelscene habe ich ebenfalls viel gelernt (Danke für eure Unterstützung!).
Ich unterrichte seit vielen Jahren afrikanische Perkussion, begleite Tanzkurse, war und bin Teil vieler Musik- Theater- und Performanceprojeke.:

Janos Crecelius

Musikalisch gefühlvoll und stark. Gründlich und konsequent.
Janos in Aktion beim Rhythmus Stück Welcome

Janos Crecelius

1972 geboren, Percussionist, Komponist und Performer. Spielte und lernte zunächst Trompete und Querflöte, bevor er als Jugendlicher seine Leidenschaft für die Djembe und die Musiktraditionen Westafrikas entdeckte. Studierte in Mali und Guinea bei Sega Cisse, Matche Traore, Drissa Kone, Koungbanan Kone und Lancei Kante und suchte parallel dazu die Zusammenarbeit mit Musikern unterschiedlichster Stilrichtungen. Renommiert als Tanzbegleiter, unter anderem für Koffi Koko, Elsa Wolliaston, Tschekpo Dan, Seydou Boro. Seine Tätigkeitsbereiche umfassen Live-Auftritte und Studioaufnahmen in unterschiedlichen musikalischen Formationen und Jazzbands, Filmmusik, internationale Theater- und Performanceprojekte (am Deutschen Theater, Haus der Kulturen der Welt, Akademie de Künste, Tanzbiennale Venedig 2012 mit 'La Beauté du Diable' von Koffi Koko). Entwickelte in seiner langjährigen Tätigkeit als Percussionlehrer fundierte Konzepte und kreative Ansätze, um die komplexe Welt der westafrikanischen Polyrhythmik, z.B. die unterschiedlichen Rhythmusfamilien und und die subtile Wirkung von Dialekten, zu entschlüsseln und für seine Schüler zugänglich zu machen.

KONTAKT: TEL: 030 255 809 25, E-Mail: janoscrecelius@googlemail.com

Mandy Pfennig Trommel-Aktion zu Freude Schöner Götterfunke

Mandy Pfennig

Beweglich, vielseitig, sympatisch.
Mandy Pfennig Mandy-als-Diva-in-Diva-Dance
„Ich wollte schon immer nur Eines: tanzen!  Auf meinem Weg probierte ich Vieles aus. aber die Faszination, das Gefühl: ja, genau das möchte ich! hatte ich zum allerersten Mal, als ich mich inmitten eines Festes in Guinea befand und die Menschen dort tanzen sah…
Atemberaubende Schönheit, Anmut, Kraft, Eleganz, Geschmeidigkeit, Leichtigkeit, geballte Energie. Seitdem studiere ich traditionelle und moderne Tanzformen und die dazugehörige „Djembe“ Musik aus Guinea, Mali und anderen westafrikanischen Ländern, vor Ort und in Europa. Inzwischen sind diese zu meiner eigenen tänzerischen Ausdrucksform geworden. Mein Schwerpunkt und sozusagen zweite Heimat ist dabei Guinea, durch meine häufigsten und intensivsten Aufenthalte dort.

Fränki B. Frank

stark, zuverlässig,
Fränki B. Frank in Aktion
Ich nenne mich Fränki B. Frank und lebe in Berlin.

Ich wurde 1957 geboren und beschäftige mich seit Mitte der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts mit der Kunst und dem Handwerk der westafrikanischen Trommel-Musik. Die wichtigsten Trommel-Projekte :

Schlangenbrut
Die Krähe
p3 - percussion performance project
Aktuelles Trommel Projekt ist:
BigDrums - ein Projekt von Klaus Staffa.
Seit den neunziger Jahren unterrichte ich afrikanische Percussion: Trommel-Rhythmen auf der Djembe und den Bass-TrommelnZuerst in der Ufa Fabrik Berlin Tempelhof und zur Zeit im groove - Zentrum für Percussion,
Auch Anfang der 90er Jahre wurde das Projekt "TAMANA" aufgebaut. Ein Workshop Zentrum für Trommeln und Tanzen in der Republik Guinea. Seit 1994 begleite ich lernbegierige Menschen aus Europa und Amerika nach Afrika, und kümmere mich um einen angenehmen und lehrreichen Aufenthalt. Mehr darüber hier: TAMANA
Annett Hofmann Trommel Aktion im Flug

Annett Hofmann

Tänzerisch, schwungvoll, expressiv. Luftig aber voller Power.

Oli Koppers

Emotional, ausdrucksstark, beweglich.
Oli Koppers BIG-DRUMS Trommel Performer

Christina-Winn-mit-Feuer Keulen

Christina Winn

Konzentriert, rhythmisch sauber, stilübergreifend.

Hardi Barnewold

Stilvoll, sauber und dynamisch.
Hardi Barnewold in Trommel action

Gründer und Leiter von drums & more

Hardi Barnewold
ist ein erfahrener Schlagzeuger, Percussionist und Pädagoge. Er arbeitet seit Jahren als professioneller Musiker mit verschiedenen Bands (Conexión – Salsa Live; gruenanlage) und im Bereich Schauspiel, Musical und Tanz (Neuköllner Oper Berlin,  Schauspielhaus Bochum)
Nach Instrumentalunterricht und Studium der Musik und Pädagogik unterrichtet er seit 1990 mit großer Begeisterung und Kontinuität als Musikpädagoge und Dozent an verschiedenen Musik-Schulen und Institutionen zunächst im Ruhrgebiet, später in Berlin/Brandenburg (Städtische Musikschule Potsdam; groove – Zentrum für Percussion, Berlin)
Er organisiert und leitet Workshops und Fortbildungen. (Landesmusikakademie Berlin, Hochschule der Künste – Berlin,  Arbeitskreis für Schulmusik,  Bertelsmann Stiftung)
Hardi gründet im Jahr 2002 drums & more in Berlin.

Shorny Winkler

Verspielt, quirlig, trommelt pausenlos.

Dorothe Wesseling

Explosiv, kraftvoll, überraschend.
Dorothe WesselingDoro Wesseling, Berlin Perkussionistin und Schlagzeugerin; als freischaffende Musikerin in Formationen und Bands unterschiedlicher Stilrichtungen tätig; Auftritte im In und Ausland, Mitwirkung bei Theaterprojekten, Fernsehaufnahmen und CD Einspielungen; Lehrerin für Perkussion und Schlagzeug , Leiterin der Sambagruppe Brincadeira im FEZ-Berlin; Unterrichtstätigkeit als Musikpädagogin in verschiedenen Kindereinrichtungen, Familienzentren, Musikschule Prenzlauer Berg.

Gerd Seemann

Gerd Seemann Kubanische PercussionGerd Seemann
* 1956 in Dortmund
Über den zweiten Bildungsweg Studium der Sozialwissenschaften, Abschluss mit Diplom
Ausbildung in Integrativer Gestalttherapie (Leland Johnson, Dieter Meyer) Ausbildung zum Feldenkrais-Lehrer (Mia Segal) Fortbildung in Personal- und Organisationsentwicklung
Gerd Seemann spielet Ukulele
Der musikalische Weg – von der Folkgitarre zur Percussion
Percussion-Workshops bei: Milan Galí, John Santos, Dom Um Romau, Reinhard Flatischler, Werner Ritzi, Felix Navarro, Emanuel Gomado, Martin Verdonk, Pancho „Quinto“ 
Ganz persönliche Auswahl an eigenen musikalischen „Highlights“: Deutschland-Tournee als Bongó-Spieler mit dem Son Septeto „Congoya“ aus Santiago de Cuba; musikalische Konzeption und Musiker am Bremer Schauspielhaus für die  „Medea“-Inszenierung nach H. H. Jahn; mehrmaliges Mitspiel beim Karneval in Santiago de Cuba; Perkussionist des Tarasov Orchester Bremen in der Aufführung im Sendesaal von Radio Bremen; Leitung und Konzeption des Projektes „El Viaje“ beim MIBnight-Jazzfestival 2008
Aktuell Musiker beim Quintett „SonLindo“ (Son cubano, ChaChaCha, Mambo, Rumba, Descarga, Bolero) und bei „Tumbando“ (Salsa, Latin Jazz)
Musikpädagogik: Lehrbeauftragter an der HfK/Universität Bremen; Musiklehrer im Groove e. V., Berlin und in der MIB e. V., Bremen. Dozent bei Lehrerfortbildungen u. a. beim AfS, Berlin. Workshops an verschiedenen Bildungseinrichtungen.

Babette Schwahlen

Energiegeladene Multipercussionistin.
Babette Schwahlen ist eine sehr vielseitige Perkussionistin. In ihren zahlreichen Projekten hat sie ihre kreative und spritzige Musikalität immer wieder in eigene Kompositionen umgesetzt. Bei Black White Roses steht nicht nur ihre Stimme als Sängerin im Vordergrund, sie ist es auch, die das Konzept, die Idee und die Organisation der Gruppe verwirklicht.
Babette-Schwahlen Multi Percussionistin und Tänzerin